News, November 2017

C-Junioren: Ausbildung vor Resultat

Für viele ist der Silvester ein guter Anlass, sich Vorsätze fürs neue Jahr zu nehmen. Für den Juniorentrainer ist es wohl eher die Sommerpause. Mit dem Grundsatz «Ausbildung vor Resultat» sind wir in die Herbstrunde 2017 gestartet. Aber was auch immer man sich vornimmt, nach der Sommerpause ist vor allem so einiges neu - für Trainer und Spieler.
Für die Einen war das grosse Spielfeld und der 11er Fussball mit offiziellen Schiedsrichter neu. Für die Anderen, dass es keine Stammelf und fixe Positionen mehr gab und alle Spieler in etwa gleich viel eingesetzt werden. Ja, die Ausbildung sollte diese Herbstrunde im Vordergrund stehen. Dies auch mit dem Blick auf einen Wechsel in die 1. Stärkeklasse. Das Potenzial dafür ist vorhanden, nur auf dem Platz spielen noch nicht alle nach den selben Prinzipien und darin lag eine der grossen Herausforderungen in dieser Herbstrunde. Wirklich gefordert waren wir in dieser Herbstrunde nur in drei Spielen. Zwei davon haben wir verloren und eines wurde zum krönenden Abschluss der Herbstrunde.
Die Gelegenheit, im letzten Spiel nochmals gegen einen gleich starken Gegner zu spielen, war toll. Der Match in Rüti war dann auch ein Highlight und schöner Saisonabschluss zu gleich. Wir wussten, dass es ein enges Spiel werden wird und dass gegen das Spielende die Kräfte entscheidend sein könnten. Und zum Schluss waren es auch unsere Kräfte, die einen 0:2-Rückstand in den letzten zehn Minuten noch in ein 2:2 umwandelten. Der Ausgleich fiel in der Nachspielzeit und war mehr als verdient. Mit diesem Resultat waren wir trotz Punktegleichstand aber dennoch vor Rüti auf dem 2. Platz klassiert – nicht wegen dem Torverhältnis, sondern weil wir mit null Strafpunkten das fairere Team waren.
Nun bereiten wir uns über den Winter in der Halle für die Frühjahrsrunde 2018 in der 1. Stärkeklasse vor. Wir sind gespannt, welche Herausforderungen uns da erwarten werden.
Wir möchten uns bei Allen bedanken, die uns während dieser Herbstrunde 2017 unterstützt haben.
Sportliche Grüsse
Lorenz, Marc & Gusti, Trainer C-Junioren