News, Juli 2018

Rückblick Senioren 40+

Zuerst möchte ich mich bei allen Verantwortlichen bedanken, welche es uns ermöglicht haben, in der Vor- und Rückrunde, meist perfekte Bedingungen vorzufinden. Dies ist nicht selbstverständlich. und die Mannschaft der 40+ Vereinigung bedankt sich beim FC Bäretswil, FC Hinwil und beim FC Wetzikon.
In dieser Saison übernahm Jan Linder den Trainerposten. Durch die Mithilfe von Simon Schmidt und Boffi Kohler ging der Übergang reibungslos vonstatten.
Die Mannschaft blieb grösstenteils bestehen, einige Spielermutationen waren zu verzeichnen, was aber einer guten Vorbereitung nicht im Wege stand.
In der Vorrunde konnten die Trainings, wie auch die Meisterschaftsspiele, meist mit 14 bis 16 Spielern in Angriff genommen werden. Trotz der guten Vorbereitung musste die Mannschaft mit zwei Niederlagen in die neue Saison starten. Einmal im Cup, sowie dann auch gegen den FC Linth 04, welcher zum Ende der Saison unsere Gruppe gewann.
In den weiteren Spielen lagen Sieg und Niederlage teils sehr nahe beieinander. Wichtig jedoch war, dass die Mannschaft nie den Kopf hängen liess und miteinander immer das Bestmögliche aus sich herausgeholt hat.
Meist wurde dann, wie auch in der Rückrunde, sicherlich die dritte Halbzeit gewonnen…
Die Rückrunde startete besser als erwartet. Mit nur einer Niederlage in fünf Spielen. Nach einer heftigen Pleite im sechsten Spiel mussten wir dann trotzdem feststellen, dass wir noch viel verbessern und weiter an uns arbeiten können/müssen, um solche Niederlagen zu vermeiden.
Am Ende der Saison befand sich die Mannschaft auf dem sechsten Schlussrang. Vielleicht wäre mit etwas mehr mehr Glück auch noch eine besser Platzierung möglich gewesen.
Toll war auch, wie die Mannschaft bei anderen Events, wie zum Beispiel dem Suniercup oder dem Grümpi, miteinander etwas unternahm, arbeitete, usw.
Es ist eine super Truppe und wir freuen uns auf die nächste Saison, in welcher die Mannschaft, mehrheitlich unverändert, bestehen bleibt.
Jan Linder