News 11. Mai 2015

Grossartig, Mädels und Jungs, so kann es weitergehen!

Sieg C 1

Nach drei guten Spielen, aber leider ohne die gewünschten Resultate, empfingen wir am Samstag, 9. Mai mit dem FC Männedorf den Leader unserer Gruppe. Die Mädels und Jungs waren so richtig heiss. Nach der sehr bitteren Niederlage am Mittwoch gegen den Gruppenzweiten, den FC Rüti, wollten sie zeigen, was sie können – und machten es auch. Sie kämpften, ackerten und rannten, wie ich es noch nie gesehen habe. Sehr stark!
Selbst nach dem frühen 1:0 für Männedorf, eingeleitet durch einen Traumpass, hat mein Team nicht aufgehört zu kämpfen und versuchte, in Ruhe das umz
usetzen, was wir seit langer Zeit trainieren. Und es zahlte sich aus! Nach einer starken Einzelleistung und einem sehenswerten Weitschuss zappelte der Ball im Netz – das 1:1.
Von diesem Moment an spielten wir super mit, ja, wir waren besser. Leider führte ein ungenügender Rückpass kurz vor der Pause zur neuerlichen Führung Männedorfs, und wirklich zum dümmsten Zeitpunkt. Mein Team wusste aber, dass etwas zu holen ist, wenn es genau so weiter spielt.
Die zweite Halbzeit war dann das Stärkste, was ich bis jetzt von meinen Mädels und Jungs gesehen habe. Nach einem Freistoss und einer Kopfballverlängerung lag der Ball direkt vor den Füssen von Festim, der den Ball eiskalt versenkte. Das Schöne daran war, dass wir einen Tag zuvor im Training genau diese Dinge angeschaut hatten und sie dann auch umgesetzt wurden. Zuhören, üben, umsetzen – so soll es sein. Grossartig!

Nach dem Remis hatten wir das Spiel zwar eigentlich im Griff, brauchten aber dennoch eine sehr starke Torhüterleistung, um nicht doch noch einen Treffer zu kassieren. Nach einer wunderschönen Ballstafette zehn Minuten vor Schluss erzielten wir dann das 3:2 und konnten nach langen Monaten des Leidens und vielen Niederlagen endlich einen Sieg feiern. Grossartig, Mädels und Jungs, so kann es weitergehen!
Roger Ryf, Trainer C-Junioren